Von Leugnern und Lügnern -Klimapolitik-

Die Zeit, in der eine Lobby gezielt -Zweifel- streut, ohne Gegenwind zu bekommen, ist vorbei.
Nach und nach werden Fakten öffentlich, die Anwälte, Forscher und ehemalige Mitarbeiter offenlegen.
Fakten wie diese, dass Exxon, Shell und andere Öl-, Kohle-, Fossile Energiekonzerne, seit 1957 in Sache CO2 anstieg forschen und diese glasklar mit Fossilen Brennstoffen in Verbindung bringen.
Fakten wie diese, dass die Trans-Alaska Pipeline auf Grund dieser Erkenntnisse auf Stelzen gebaut wurde, um ein versinken der Pipeline im "zukünftig auftauenden" Permafrostboden zu verhindern.
Fakten wie die, dass die Plattform A auf Basis sich reduzierender Eisdecke, geplant und gebaut wurde.
Fakten wie die, dass in Forschungsberichten 1957 und in den folgenden Jahrzehnten dieser Öl-, Kohle-, Fossile-Brennstoffkonzerne in eigenen Forschungsunterlagen klar ausgedrückt wird, dass CO2 anstieg aus Fossiler Energieerzeugung zum Anstieg der Erdtemperatur führen wird.
Fakten wie sich dann in eigenen Forschungsberichten wie "Brennen- und Robinson-Report" unzweifelhaft schon vor über 40 Jahren dargelegt werden.

Seitdem schürt man Zweifel und bisher drangen diese Fakten nicht in die Öffentlichkeit. Man schürte Zweifel, unterschlug Fakten, bevor Wissenschaftler auf dieses Thema aufmerksam wurden und gibt bis zu 30% aller Spenden an "Klimaleugner", um gefälschte Ergebnisse, oder Ergebnisse aus eigenen, gezielt dafür aufgebauten und finanzierten Pseudo-Forschungen zu streuen. Dies Pseudo - Forschungen haben nicht das Ziel Tatsachen zu erforschen, sondern Argument gegen Tatsachen zu finden.

Diese Zeiten sind jedoch vorbei, denn es wird von Jahr zu Jahr offensichtlicher, dass man aus Gewinnsucht leugnet und sich verhält wie damals Schreibmaschinenhersteller vor Einführung des PC. So auch die Tatsache, dass nicht Umweltpolitik Arbeitsplätze gefährdet, sondern die Automatisierung, denn auch dies wurde von Leugnern als Argument gegen Umweltfreundliche Energieerzeugung aufgeführt.

Dank Forschern, Rechtsanwälten, Reportern, Filmemachern weltweit, die unter massiver Bedrohung leidend sich nicht scheuen die Wahrheit ans Licht zu holen, wird diese Taktik des "Zweifel streuen, Fakten verschleiern u.o. sogar zu fälschen" öffentlich.
Zweifel ist für einen Menschen eher glaubhaft, als Fakten, aber dies wird sich in den kommenden Jahren wenden. Davon sind wir überzeugt.

Was nützen uns Arbeitsplätze, ohne einem bewohnbaren Planeten? -Lennart Cole-

Interessante Dokumentationen zum Thema:
https://www.prisma.de/mediathek/zdfinfo/report/trumps-klima-krieg/amerikas-neue-umweltpolitik,18077859

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/die-story/video-wie-energiekonzerne-den-klimawandel-vertuschen--die-geheimen-machenschaften-der-oelindustrie-100.html

Hier wird sehr gut erklärt, warum der Klimawandel Menschengemacht ist:
https://jottesgedanken.wordpress.com/2017/08/04/klimathesen-alles-luegen/

https://jottesgedanken.wordpress.com/2017/02/10/der-mensch-verursacht-sehr-wenig-co2/

Wichtige Dokumentation Klima, Demokratie, Konzerne, Politik
https://www.arte.tv/de/videos/084760-000-A/trump-und-der-staatsstreich-der-konzerne/

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was ist eine "Partizipierende Nachhaltige Marktwirtschaft"

Teil 1: Eine Reise zum Planeten Erde

In 100 Jahren wird unsere Erde für Menschen unbewohnbar sein